Lilienstein Walthersdorf Lohmen Rathen Elbsandsteingebirge Pfaffenstein Nordansicht Pfaffendorf Pfaffenstein Pfaffendorf Papstdorf Gohrisch Kleinhennersdorf Winterberg Rathen Ortseingang mit Blick auf die Bastei, die Lokomotive, den Talwaechter sowie Oberrathen und Unterrathen Der Zirkelstein im Spätherbst - Reinhardtsdorf-Schöna, Elbsandsteingebirge Rathen Wehlen Pirna Obervogelgesang Weissig Thürmsdorf Reinhardtsdorf Schöna Zirkelstein Kaiserkrone Krippen Postelwitz Schöna Schmilka Prebischtor Krippen Bad Schandau Postelwitz Ostrauer Scheibe Struppen Bad Schandau bei Nacht, Elbufer, im Hintergrund der Lilienstein Papststein Gohrisch Pfaffenstein Schrammsteine Lichtenhainer Wasserfall Kleinhennersdorfer Stein Zschirnsteine Kaiserkrone

Wanderfreunde Sächsische Schweiz

StartseiteBasteiLiliensteinBärensteinRauensteinSchrammsteineFalkensteinPapststeinPfaffensteinGohrischKönigsteinZschirnsteinKaiserkroneZirkelsteinMalerwegKirnitzschtalPolenztal

Kommentiert: Der ADAC veröffentlicht Empfehlungen für Herbst-Wandergebiete 2009

(Veröffentlicht am 08.09.2009 • Geschätzte Lesedauer: 3-7 Minuten)

Die Sächsische Schweiz sei für Urlauber ziemlich teuer. Das ist der Grundtenor eines "Tests", "Preis- / Leistungsvergleichs" oder wie auch immer man die Veröffentlichung des ADAC vom Anfang September 2009 nennen mag.

Für 36 deutsche Urlaubsorte, nach Ansicht des ADAC allesamt für einen Wanderurlaub im Herbst geeeignet, wurden die "Urlaubsnebenkosten" ermittelt und verglichen. "Urlaubsnebenkosten" sind jene Ausgaben, welche zur eigentlichen Übernachtung am Urlaubsort noch hinzukommen. Verglichen wurden u.a. Preise für Kurtaxe, Eis, Cappuccino, Schnitzel, Wein und Bier.

Laut ADAC gibt es innerhalb Deutschlands gravierende Preisunterschiede. Die Urlaubsorte mit dem schlechtesten Preis-Leistungsverhältnis bei den Nebenkosten sind nach Meinung des ADAC Bad Reichenhall (1.), gefolgt von Oberstaufen im Allgäu (2.) und Bad Schandau (3.) in der Sächsischen Schweiz.

Die Sächsische Schweiz wird dreimal in der Liste genannt. Bad Schandau (3.), Rathen (7.) und Hohnstein (10.) erhalten vom ADAC keine guten Noten und liegen bei den Urlaubsnebenkosten relativ weit vorn.

Das Testergebnis wirft  eine Reihe von Fragen auf. Wieso wurden das Erzgebirge, die Lausitz, das Vogtland und der Spreewald nicht getestet ? Traditionelle Wandergebiete Ostdeutschlands werden komplett ignoriet.

Für uns Elbsandstein-Wanderfreunde ist schwer zu verstehen, warum klassische Sommer - Badeorte wie Binz, Büsum, St.Peter Ording, Heringsdorf oder Zingst auf dieser Liste als "Herbst-Wandergebiete" aufgeführt werden. Nach unserem subjektivem Empfinden sind das doch eher Regionen, die man wegen der See und Sonne im Hochsommer besucht.

In der Sächsischen Schweiz geht eine Sommersaison über rund 6 Monate. Selbstverständlich hat die lange Zeit, in der niemand im Sandstein klettert oder wandert, großen Einfluß auf die gesamte Preisstruktur. Grundsteuern, Versicherungen, Grundgebühren für Wasser, Abwasser und Strom, TV und die Krankenkassenbeiträge müssen das ganze Jahr lang gezahlt werden. Natürlich wäre es für das Preisgefüge eine Entlastung, wenn die Touristen auch im Spätherbst, Winter und Vorfrühling in Scharen kämen. Eine andere Alternative wäre, als selbständiger Tourismusunternehmer im Winter einer anderen Arbeit nachzugehen - aber welcher ? Im Tourismusgewerbe ja wohl kaum ! Es sei denn, man arbeitet während dieser Zeit als Skilehrer in einer anderen Tourismusregion...

Es gibt einen weiteren Aspekt, wieso wir an der Ernsthaftigkeit dieser Veröffentlichung Zweifel haben: Die Kostenstrukturen ändern sich in Deutschland von Jahr zu Jahr, oft sogar mehrfach innerhalb eines Jahres. Demzufolge kann man Anfang September 2009 noch gar kein seriöses Testergebnis bzw. eine Empfehlung für den Herbst 2009 vorlegen. Der ADAC gibt an, seine Preisermittlungen im Mai / Juni 2009 vorgenommen zu haben.

Möglicherweise ändern die Anbieter im Elbsandsteingebirge nach dieser Veröffentlichung des ADAC die Preise, und die Realität wird eine völlig andere. Welche Nebenkosten im Herbst 2009 tatsächlich bei einem Wanderurlaub angefallen sind, wird man also frühestens im November oder Dezember 2009 ermitteln können.

Wir empfehlen dem Wanderfreund, seine Geldbörse nach eigenem Empfinden zu öffnen oder geschlossen zu halten, ohne sich durch "Tests" beeinflussen zu lassen. Selbst innerhalb von Bad Schandau liegen preiswerte Anbieter direkt neben weniger preiswerten, so dass die pauschale Bewertung eines Ortes als "teuer" nicht nachzuvollziehen ist. Mit Wanderstiefeln kommt man in den Bad Schandauer Nobelrestaurants ohnehin nicht durch die Tür.

Zudem kann es kein schöner, entspannter Urlaub werden, wenn man sich ständig nur über die Kosten aufregt und dauernd mitrechnen muß, wie lange das Geld noch reicht. Schlimmstenfalls sollte der Urlaub eher einen Tag kürzer werden, als ausgehungert aus dem Urlaub nach Hause zu fahren.

Wem die Speisen und Getränke an den exponierten Standorten des Elbsandsteingebirges zu teuer sind, der sollte seine Speisen und Getränke besser im Rucksack umherschleppen. Aus Kostengründen allein muß niemand auf Ausflüge und Wanderungen durch das Elbsandsteingebirge verzichten. Bitte kalkulieren Sie bei Ihren Kostenermittlungen den Verschleiß Ihrer Wirbelsäule und sonstigen Gelenke mit ein - kleiner Scherz.

Die schönsten Urlaube sind ohnehin diejenigen, welche durch unvergessliche Naturerlebnisse oder das Gefühl, einen Gipfel erklommen zu haben, in Erinnerung bleiben.

Die Orte mit dem -nach ADAC-Meinung- günstigsten Preis-/Leistungsverhältnis liegen übrigens fast ausschließlich in den alten Bundesländern, wenige Ausnahmen vorbehalten. Ein Schelm, wer böses dabei denkt.

Alle Testergebnisse des ADAC findet man im Detail, wenn man auf den unten stehenden Link klickt.

Kommentar eines Ferienwohnungsbesitzers aus Bad Schandau: "Alt bewährte Methode, man spielt eine Gruppe gegen die andere aus und schon interessiert sich niemand mehr für das Tagesgeschehen."

Quelle: ADAC - Webseite

 

Informationen zu diesem Artikel:

Redakteur: Tino Bellmann
Erstellt: 08.09.2009
Aktuell: 13.01.2010
Seitenaufrufe: 8947
Ähnliche Themen: Adac Test Sächsische Schweiz Elbsandsteingebirge