Lilienstein Walthersdorf Lohmen Rathen Elbsandsteingebirge Pfaffenstein Nordansicht Pfaffendorf Pfaffenstein Pfaffendorf Papstdorf Gohrisch Kleinhennersdorf Winterberg Rathen Ortseingang mit Blick auf die Bastei, die Lokomotive, den Talwaechter sowie Oberrathen und Unterrathen Der Zirkelstein im Spätherbst - Reinhardtsdorf-Schöna, Elbsandsteingebirge Rathen Wehlen Pirna Obervogelgesang Weissig Thürmsdorf Reinhardtsdorf Schöna Zirkelstein Kaiserkrone Krippen Postelwitz Schöna Schmilka Prebischtor Krippen Bad Schandau Postelwitz Ostrauer Scheibe Struppen Bad Schandau bei Nacht, Elbufer, im Hintergrund der Lilienstein Papststein Gohrisch Pfaffenstein Schrammsteine Lichtenhainer Wasserfall Kleinhennersdorfer Stein Zschirnsteine Kaiserkrone

Wanderfreunde Sächsische Schweiz

StartseiteBasteiLiliensteinBärensteinRauensteinSchrammsteineFalkensteinPapststeinPfaffensteinGohrischKönigsteinZschirnsteinKaiserkroneZirkelsteinMalerwegKirnitzschtalPolenztal

Jens Weißbach: Warum es in der Woche schönes Wetter gibt und es am Wochenende regnet

(Veröffentlicht am 07.04.2010 • Geschätzte Lesedauer: 1-3 Minuten)

Jens Weissbach (Wetterstation Amtsberg) Jens Weißbach: Warum es in der Woche schönes Wetter gibt und es am Wochenende regnet wetter regen wochenende hochdruckgebiet jens weißbach
Jens Weissbach (Wetterstation Amtsberg)

In den letzten Wochen hatten viele Wanderer und auch Tourismusunternehmer in der Sächsischen Schweiz das Gefühl, dass es in der Woche schön sei und am Wochenende schlechtes Wetter herrsche. Ist das nun lediglich eine subjektive Wahrnehmung, eine Sinnestäuschung, eine vorübergehende Erscheinung oder steckt da etwa ein System dahinter ?

Dem Leitspruch folgend "Man muß nicht alles wissen, sondern jemanden kennen, den man fragen kann" haben wir den im Erzgebirge als Wetterguru bekannt gewordenen Jens Weißbach aus Amtsberg befragt. Weißbach betreibt nicht nur eine eigene Wetterstation und stellt die Daten unter amtsberg-wetter.de ins Internet. Er schreibt auch Wetterstatistiken für die Presse und  Medien, wie beispielsweise holzhau.de.

Auf unsere Anfrage erklärt Jens Weißbach: "Zum Schlechtwetter an den Wochenenden gibt es sogar eine Studie. Es ist statistisch erwiesen, dass es am Samstag am häufigsten regnet. Das hängt mit den so genannten Kondensationskeimen in der Atmosphäre  zusammen, wie zum Beispiel Staub. Je mehr die Luft verunreinigt ist, desto häufiger regnet es. Die Luft ist trüber, die Fernsicht schlechter.

Daher ist das Wetter am Samstag oft am schlechtesten, da der Schmutz der ganzen Woche in der Atmosphäre herumschwirrt.

Von Montag bis Mittwoch wird das Wetter meist besser, da dann die verringerte Staub-Emmission vom Wochenende zum Tragen kommt.

Mittwochs regnet es aus statistischer Sicht am seltensten.

Hinzu kommt, dass die Lebensdauer kleiner Tiefausläufer nur etwa 3-4 Tage beträgt. Sie wechseln sich mit Zwischenhochs ab. Wenn da erst einmal ein "komischer" Rhythmus drin ist, wird es eben am Wochenende selten sonnig.

Davon abgesehen, kann das trotz aller Statistik und Wissenschaft ganz einfach nur Zufall sein"  beendet Jens Weißbach lächelnd seine Erklärung.

Liebe Wanderfreunde - wer hätte geglaubt, dass sich Statistiker sogar mit der Regenhäufigkeit der verschiedenen Wochentage beschäftigen ? Was es alles gibt ...


Informationen zu diesem Artikel:

Redakteur: Tino Bellmann
Erstellt: 07.04.2010
Aktuell: 21.01.2011
Seitenaufrufe: 10111
Ähnliche Themen: Wetter Regen Wochenende Hochdruckgebiet Jens Weißbach