Lilienstein Walthersdorf Lohmen Rathen Elbsandsteingebirge Pfaffenstein Nordansicht Pfaffendorf Pfaffenstein Pfaffendorf Papstdorf Gohrisch Kleinhennersdorf Winterberg Rathen Ortseingang mit Blick auf die Bastei, die Lokomotive, den Talwaechter sowie Oberrathen und Unterrathen Der Zirkelstein im Spätherbst - Reinhardtsdorf-Schöna, Elbsandsteingebirge Rathen Wehlen Pirna Obervogelgesang Weissig Thürmsdorf Reinhardtsdorf Schöna Zirkelstein Kaiserkrone Krippen Postelwitz Schöna Schmilka Prebischtor Krippen Bad Schandau Postelwitz Ostrauer Scheibe Struppen Bad Schandau bei Nacht, Elbufer, im Hintergrund der Lilienstein Papststein Gohrisch Pfaffenstein Schrammsteine Lichtenhainer Wasserfall Kleinhennersdorfer Stein Zschirnsteine Kaiserkrone

Wanderfreunde Sächsische Schweiz

StartseiteBasteiLiliensteinBärensteinRauensteinSchrammsteineFalkensteinPapststeinPfaffensteinGohrischKönigsteinZschirnsteinKaiserkroneZirkelsteinMalerwegKirnitzschtalPolenztal

Ein Romantiker und Landschaftsmaler: Caspar David Friedrich im Elbsandsteingebirge (2)

(Veröffentlicht am 27.08.2007 • Geschätzte Lesedauer: 2-4 Minuten)

Stein an der Kaiserkrone - Vordergrundmotiv für "Wanderer über dem Nebelmeer" Ein Romantiker und Landschaftsmaler: Caspar David Friedrich im Elbsandsteingebirge (2) caspar david friedrich romantiker kunst künstler malen maler gemälde galerie krippen malerweg
Stein an der Kaiserkrone - Vordergrundmotiv für "Wanderer über dem Nebelmeer"

Caspar David Friedrich erlitt einen Schock, als Napoleon persönlich in Krippen auftauchte. Der Franzosenkaiser war mit seinen Offizieren auf der Suche nach einem günstig gelegenen Elbübergang für seine Truppen. Caspar David Friedrich, der mit der unerwarteten, wenn auch kurzen Gegenwart des verhaßten Napoleons völlig überfordert war, konnte mehrere Wochen lang nicht arbeiten.

Zu den Freunden des Malers gehörten unter anderem P.O. Runge, G.F. Kersting, J.C.C. Dahl, C.G. Carus. Ein prominenter Verehrer und Bewunderer war der spätere russische Kaiser Nikolaus der Erste, der mit seinen gelegentlichen Aufträgen und Käufen C.D. Friedrich zumindest vor den schlimmsten finanziellen Bitternissen bewahrte. Auch nachdem ein Schlaganfall im Jahre 1835 die Arbeitskraft Friedrichs einschränkte und sein künstlerischer Ruhm verblaßte, stand ihm Nikolaus I. weiter finanziell zur Seite.

Mehrfach malte er in Eldena, einem Stadtteil von Greifswald, das ehemalige, im 17./18. Jahrhundert verfallene Zisterzienserkloster (gegründet 1199). Die dreischiffige Backsteinbasilika (1. Hälfte des 13. Jahrhunderts) war als Ruine ein malerischer, für Friedrich unwiderstehlicher Anblick, wie das Gemälde "Die Klosterruine" (1808) zeigt. Weitere bekannte Werke des Malers sind "Der Mönch am Meer" (1808-1810), "Abtei im Eichwald" (1809-1810), "Gebirgslandschaft mit Regenbogen" (1809-1810), "Morgen im Riesengebirge" (1810-1811), "Der Wanderer über dem Nebelmeer" (ca. 1817-1818), "Kreidefelsen auf Rügen" (um 1818), "Auf dem Segler" (um 1818.-1819), "Zwei Männer bei der Betrachtung des Mondes" (1819-1820), "Mondaufgang am Meer" (1822), "Dorflandschaft bei Morgenbeleuchtung", auch bekannt als "Der einsame Baum" (1822), "Das Eismeer", auch bekannt als "Die gescheiterte Hoffnung" (um 1823-1824), "Die Lebensstufen" (um 1834).

In der früheren DDR wurde Caspar David Friedrich nicht in vollem Umfang gewürdigt, weil er sich "lediglich der Landschaftsmalerei verschrieben hatte" und sich seine Gemälde nicht für die sozialistische Ideologie mißbrauchen ließen.

Die Gemeinde Krippen würdigt  einen der prominentesten historischen Einwohner mit dem "Caspar-David-Friedrich-Weg", einem beschilderten Wanderweg, welcher an der Elbe entlang bis auf die Höhen der Elbsandsteine führt. Anhand von Skizzen und Zeichnungen konnten markante Punkte in der Region wiedergefunden werden, welche der Künstler während seines Aufenthaltes in Krippen besuchte und zeichnete. Auf mehreren Schautafeln entlang des Weges werden dem Wanderer das Werk des Malers und die historischen Begleitumstände nahegebracht. Der "Caspar-David-Friedrich-Weg" ist Bestandteil des 115 km langen "Malerweges" und lädt Sie zu erlebnisreichen Wanderungen und ausführlichen Erkundungen ein.

Informationen zu diesem Artikel:

Redakteur: Tino Bellmann
Erstellt: 27.08.2007
Aktuell: 14.12.2009
Seitenaufrufe: 8064
Ähnliche Themen: Caspar David Friedrich Romantiker Kunst Künstler Malen Maler Gemälde Galerie Krippen Malerweg